nachgeordnet

AUVAfit
PflegeFit
BauFit
Alternsgerecht


gleich

Beratungen
Schulungen
Webinare
Analyse
Medienarbeit


übergeordnet

Home
Leistungen
Termine
Referenzen
Nachlesen
Blog
Kontakte

Beratungen

Organisationsberatung

  • Evaluierung physischer Belastungen

  • Konzeption integraler Gesundheitsförderungsprojekte

  • Betriebsspezifische Anpassung bewegungsergonomischer Leitlinien

  • Erarbeiten von Maßnahmen

  •  

    Zirkelarbeit

  • Gesundheitszirkel

  • ErgoZirkel

  • erfolgreiches Realisieren von Ergonomieschwerpunkten

  • Beratung auch Online:

    Näheres unter:Webinare

    Kontakt

     

     

     

    Nachstehend Kurzbeschreibungen der einzelnen Leistungen.

     

    Schwerpunktorientierte Evaluierung

    1. Erst- und Nachevaluierung physischer Belastungen
    2. Durchforsten der Evaluierungsunterlagen nach bereits erfolgter Berücksichtigung ergonomischer Belastungen
    3. Beratung betreffend Dokumentation

     

    Betriebsspezifische Anpassung bewegungsergonomischer Leitlinien

    Mit dem Ziel einer langfristigen Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit durch Optimierung ergonomischer Voraussetzung und Mitarbeiterqualifizierung.

    1. Prüfung welche Leitlinien zu welchen Problembereich „Körpergerecht Arbeiten“ bereits bestehen.

    2. Falls nicht vorhanden Festlegung unter Berücksichtigung ergonomischer Normen; falls vorhanden Überprüfung und gegebenenfalls Überarbeitung der Leitlinien.

    Unter Einbeziehung der Ergebnisse aus den bereits bestehenden Evaluierungen, im Rahmen einer schwerpunktbezogenen Nachevaluierung.

    Erarbeiten von Maßnahmen

    Beratung auf der Basis von Risikoermittlungen, Schulungs- bzw. Zirkelergebnissen unter Berücksichtigung spezifischer Rahmenbedingungen hinsichtlich der methodisch-didaktischen Ausrichtung von Interventionen (Optimierung des Inputs). 

     

    Zirkelarbeit

    Konzeption und Leitung von Gesundheits- und Qualitätszirkel. Einschlägige Fortbildung von Gesundheitszirkelbetreuern.

    Erarbeiten von Ergonomieschwerpunkten auch in Webinarform

     

    Einsatz bewegungsergonomischer Erhebungsinstrumente

    Bewegungsergonomische Orientierungshilfen für das Erarbeiten von Maßnahmen zur Bestimmung auf welchen Ebenen es notwendig und auch möglich ist anzusetzen.

    • Entscheidungshilfe für Zusammensetzung von Zielgruppen und Schulungsinhalten.

    • Grobscreening in Anlehnung an AWS light

    • Neue Leitmerkmalsmethoden

    • Circle of Influence

    • 6 -3 5 - Methode

    • ....

    Risikoermittlung

    Ziel ist die Ermittlung von Belastungsschwere und Eintrittswahrscheinlichkeit einer Schädigung bzw. Leistungsverlusts unter Anwendung verschiedener Methoden, u.a. mit Hilfe der neu überarbeiteten Leitmerkmalsmethoden...

       mehr dazu....

    Konzeption und Leitung integraler Gesundheitsförderungsprojekte

    Diese verbinden organisch verschiedene Interventionsmodule  Erhebungs- und Evaluierungsmaßnahmen,  Medienerstellung usw.

    In vielen Fällen arbeite ich dabei mit Fachleuten aus anderen Disziplinen, wie Psychologen (Fit für die Zukunft), Ernährungswissenschaftern oder Logopädinnen (Stimmig Arbeiten), Übersetzer und Sprachtrainer (Unterwiesen - aber auch verstanden) zusammen. Die Projekte umfassen zwischen mehreren Stunden Intervention, z.B. das Projekt "Leichter durch den Sommer" im Auftrag der ÖBB unter der Leitung von Dr. Gabriele Karbus und mehrjährigen Programmen wie z.B. BauFit oder PflegeFit im Auftrag der AUVA, "Die Post bewegt", "Fit als 48er", "Gesunder Lebensmittelhandel" oder "Lehrlinge in Bewegung" (im Auftrag der VOEST).

     

     

     

    Stand: 03.06.20, bisherige Anzahl an Besuchern dieser Seite: counter