Home | Aktuelles | Terminkalender | Leistungen | Referenzen | Nachlesen | Kontakte

Bauchatmung

Weitere Übungen:

Aktiv Morgenerwachen
Bewegungsmetapher
Ankick
Becken kippen
Becken kreisen
Beinachter
Komm zu mir
unter dem Schulterblatt
Schwimmen am Platz
Wandroller
Decke stützen
Vorhängen
Nordic Walking
Skipping
stop and go
Bauchatmung
Aufatmen im Frühling
Faustturm
Moonwalk on ice
Storchenstand
Fingertor
Gut geschüttelt

Wie

Mit geradem Rücken zurücklehnen, Daumen und Zeigefinger zu einem Dreieck formen und rund um den Nabel legen

Mehrmals in dieses Dreieck hineinatmen und durch die Atmung die Hände heben und senken lassen

  • 4 Herzschläge einatmen
  • 4 Herzschläge ausatmen
  • 4 Herzschläge ausgeatmet bleiben

Warum

  • Entspannung
  • Aufbau von Körperbewusstsein

Achtung

  • Das Kreuz nicht durchhängen lassen.

Hintergrund

Für Herz- und Atemfrequenz, den beiden zentralsten Rhythmen im menschlichen Organismus, ergibt sich für den gesunden Menschen ein Frequenzverhältnis von 4:1 im Gruppenmittel. Der gesunde Organismus ist in der Lage, seine optimale Funktionsordnung aus sich selbst heraus herzustellen.

Die vorliegende Übung unterstützt diese Synchronisierung.

Home | Aktuelles | Terminkalender | Leistungen | Referenzen | Nachlesen | Kontakte      

Aktiv Morgenerwachen | Bewegungsmetapher | Ankick | Becken kippen | Becken kreisen | Beinachter | Komm zu mir | unter dem Schulterblatt | Schwimmen am Platz | Wandroller | Decke stützen | Vorhängen | Nordic Walking | Skipping | stop and go | Bauchatmung | Aufatmen im Frühling | Faustturm | Moonwalk on ice | Storchenstand | Fingertor | Gut geschüttelt

Stand: 21.08.18, bisherige Anzahl an Besuchern dieser Seite: counter