Aktuelles Terminkalender Leistungen Referenzen Nachlesen Kontakte

Weitere Übungen:

Aktiv Morgenerwachen Bewegungsmetapher Ankick Becken kippen Becken kreisen Beinachter Komm zu mir unter dem Schulterblatt Schwimmen am Platz Wandroller Decke stützen Vorhängen Nordic Walking Skipping stop and go Bauchatmung Aufatmen im Frühling Faustturm Moonwalk on ice Storchenstand Fingertor Gut geschüttelt


Schlechten Turnunterricht erkennt man unter anderem an der Übungsauswahl.

Nicht ein so krasses Beispiele wie der Entengang, aber doch zu diskutieren ist die Aufwärmübung "Laufen am Stand", weil der Abdruck nach vorne ja gelenksbelastend(kompensiert werden muß und den Kindern eine falsche Lauftechnik damit angelernt wird.


 

Skipping

 

Wie

Einen Ferse so abheben, daß der Fuß nur noch mit der Zehenspitze den Boden berührt; dann drückt dieser Fuß auf den Boden und der andere hebt sich, ...

Die Arme sind dabei im rechten Winkel abgewinkelt und arbeiten gegengleich mit.

Die Frequenz des Beinwechsels langsam steigern, ca. 10 bis 15 Sekunden halten, dann wieder langsamer werden und nach weiteren 10 - 15 Sekunden wieder steigern.

Insgesamt ca. eine Minute. 

Warum

  • Koordinationstraining (siehe koordinative Übungsvarianten)
  • Knieschonende, aber intensive Kreislaufbelebung
  • Aufwärmübung zur Vorbereitung auf intensive körperliche Belastung.

Wann

  • Nach einer Streßsituation, z.B. am Ende der Arbeit beim Warten auf ein öffentliches Verkehrsmittel
  • Zwischen zwei Arbeitszyklen

Varianten

  • Knie höher heben
  • Schnelles Skipping über 10 Meter mit Übergang ins Sprint
  • Wechseln in den Passgang und wieder zurück
  • Armzug ohne Beine

Vorbemerkungen

Beim natürlichen Gehen und Laufen wird durch den Schritt eines Beines nach vorne eine Drehbewegung provoziert. Die Arme übernehmen automatisch die Aufgabe eines Gegenpendels um den Drehimpuls auf den Oberkörper auszugleichen.

Das funktioniert so gut, daß wir gar nicht anders können als die Arme im Rhythmus zu den Beinen zu bewegen und umgekehrt !

Dieser Mechanismus macht es auch ungeübteren Menschen leicht, mit Hilfe der Arme die Schrittfrequenz zu kontrollieren bzw. auch zu variieren.

Wenn sich die Beine oder Arme isoliert schnell bewegen, müssen die Rumpfmuskeln die Rotationskräfte abfangen. Diese Stabilisierungsarbeit schafft eine nützliche Grundspannung im Rumpfbereich...


Knie höher heben

Intensivere Variante in die man unbewußt auch bei sehr hoher Frequenz kommt.

Mein ehemaliger Leichtathletiktrainer, Ewald Schaffer, gab uns deshalb den methodischen Hinweis nur auf 95 % zu steigern...

Achtung, daß die Ausführung nicht in der Rücklage, andererseits der Kniehub nicht über eine Beckenkippung erfolgt.


Schnelles Skipping über 10 Meter mit Übergang in den Sprint

Eine Variante aus und für den Leistungssport !

Wichtig dabei den Kniehub höher zu machen und die Frequenz beim Übergang in den Sprint möglichst zu beizubehalten.


Wechseln in den Passgang und wieder zurück

Eine Koordinationsübung bei mäßiger Frequenz.


Armzug ohne Beine

Eine Kräftigungsübung für die Rumpfstabilisatoren (siehe Vorbemerkungen):

Die Beine bleiben stehen, nur die Arme ziehen intensiv vor und zurück.

Im Rahmen eines Kurzpausenprogramms bei Arbeiten mit hoher Konzentration, aber wenig Bewegung bzw. ohne Kreislaufbelastung dreimaliger Wechsel im 15 Sekundentakt.

 

Home | Aktuelles | Terminkalender | Leistungen | Referenzen | Nachlesen | Kontakte      

Aktiv Morgenerwachen | Bewegungsmetapher | Ankick | Becken kippen | Becken kreisen | Beinachter | Komm zu mir | unter dem Schulterblatt | Schwimmen am Platz | Wandroller | Decke stützen | Vorhängen | Nordic Walking | Skipping | stop and go | Bauchatmung | Aufatmen im Frühling | Faustturm | Moonwalk on ice | Storchenstand | Fingertor | Gut geschüttelt

Stand: 21.08.18, bisherige Anzahl an Besuchern dieser Seite: counter